profil  ·  aktuelles  ·  projekte  ·  links  ·  impressum

 

 


  



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 











 

 






 die kulturbananen

 

pr-agentur für kunst & kultur

karin platzer

zeppelinstrasse 11a  

81541 münchen

089.651 48 50

gabi sabo

jahnstrasse 6  

85567 grafing

08092.23 27 76

info(&)kulturbananen.de

 

 

Theater Blaue Maus (Elvirastr. 17a, 80636 München)
Programm Oktober 2018:
12.-13., 17.-21., 24.-26. Oktober, 20:00, Herbst der Untertanen von Nino Haratischwili
mit: Andrea Beblo-Krause, Nina Jacobs, Nina Niknafs; Regie: Robert Spitz
27. Oktober, 20:00, Neuhauser Musiknacht
31. Oktober, 20:00, Stormy Wednesday – Blues Session at the Blue Mouse
mit der Bernd Bauer Blues Band and friends, Eintritt frei


19. Oktober 2018, 19:30, Kaulbach-Villa (Kaulbachstr. 15, 80539 München)
Der Pianistenclub München präsentiert: BELIEBTE ROMANTISCHE STÜCKE 3
Berühmte Melodien zum Genießen und Träumen
Para Chang, Olga Kigel, Heiko Stralendorff und Yuko Tajima spielen Werke von Gluck, Sgambati, Rubinstein, Tschaikowski, Mendelssohn Bartholdy, Schmumann, Liszt, Satie, Debussy, Schubert, Skrjabin und Chopin. Sylvia Dankesreiter moderiert. Programm, Vorverkauf und mehr Info unter www.pianistenclub.de

20. Oktober 2018, 19:00, Kleines Theater Haar (Casinostr. 75, 85540 Haar)
Der Pianistenclub München präsentiert: GOLDENER OKTOBER - REIFE ERNTE
Klangwelten am Klavier im Jahreslauf
Uli König, Anastasia Sobyanina, Irina Shkolnikova, Nathalie Koshokar und Megumi Bertram spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Beethoven, Schubert, Liszt, Ravel und Debussy. Uli König moderiert. Programm, Vorverkauf und mehr Info unter www.pianistenclub.de


UA: 21. Oktober 2018, 20:30, weitere Vorstellungen: bis 6. November 2018, jeweils Sonntag, Montag, Dienstag, 20:30, TamS-Garage (Haimhauserstr. 13a, 80802 München)
Cornelie Müller: den stieglitz hören
Eine Begegnung mit "Leben oder Theater?" von Charlotte Salomon
mit: Tine Hagemann, Ruth Geiersberger, Burchard Dabinnus Raum & Regie: Cornelie Müller
Das Werk der 1943 in Auschwitz ermordeten Malerin Charlotte Salomon „Leben oder Theater? – ein autobiografisches Singespiel“ ist Ausgangspunkt für Cornelie Müllers Musiktheater "den stieglitz hören". Zwischen 1940 und 1942 erarbeitete die Berliner Künstlerin im französischen Exil 1325 Gouachen. Etwa 800 Blätter hat Charlotte Salomon ausgewählt. Zusammen mit erläuternden Texten und Hinweisen auf Musikstücke erzählen diese unter dem Titel „Leben oder Theater?“ von Charlotte Salomons Leben. Das Werk ist in seinem Aufbau einem Theaterstück vergleichbar und im Jüdischen Museum Amsterdam verwahrt. „den stieglitz hören“ spiegelt "Leben oder Theater?" wie ein Kaleidoskop, in dem drei Personen auftauchen, die als Charlotte Salomon, ihr Vater und ihre Stiefmutter-Freundin Paula gesehen werden können. Charlotte Salomons Texte können übernommen, gespiegelt und mit neuen Texten kombiniert werden, die musikalischen Vorgaben aus "Leben oder Theater?" sind Anregung für eine neu zu gestaltende Musik, die auf einer Glasharfe erklingt. 
Reservierung unter T: 089-4486693, cornelie.mueller@web.de


1. November 2018, 22:00 u. 2. November 2018, 20:00, Reaktorhalle (Luisenstraße 37A, 80333 München)
PENG! Palast (Bern, CH): FIGHT! Palast#membersonly
im Rahmen des Theatermeetings IETM Munich 2018
Postdramatic physical theatre in English
Performers, Writers Table: Nina Mariel Kohler, Christoph Keller, Dennis Schwabenland; Co-directors: Christoph Keller & Dennis Schwabenland;
Freiheit? Karriere? Sieg oder Niederlage? Vom Kultroman „Fight Club“ inspiriert, zeigt PENG! Palast hartes Körpertraining in der eigenen Kampfarena und die vermeintliche Selbstbestimmung einer jungen Generation, die sich oft genug in prekären Verhältnissen wiederfindet. Dem alltäglichen Wettkampf des Einzelnen steht der Modus des Gemeinsamen gegenüber, der auch das Publikum mit einbindet. „Nur wer das Risiko einer Niederlage eingeht, kann auch siegen. Wer eignet sich? Wirst DU aufgenommen? #membersonly!?“ (PENG! Palast)
Tickets unter www.muenchenticket.de

3. November 2018, 22:00, Reaktorhalle (Luisenstraße 37A, 80333 München)
Barbis Ruder (Wien, A): Du (aber eigentlich geht es um mich)
im Rahmen des Theatermeetings IETM Munich 2018
Performance in German and English Mit: Barbis Ruder, Stefanie Sourial und Veza Fernandez; Bühne, Idee, Konzept: Barbis Ruder; Tickets unter www.muenchenticket.de Ein schamloses, selbstironisches Spiel mit unseren Bildern von Weiblichkeit treiben die drei Performerinnen, die mit ihren Körpern nicht nur die heutigen Selbstvermarktungsstrategien innerhalb der Leistungsgesellschaft befragen, sondern auch die damit verbundenen Vorstellungen von Schönheit und Hässlichkeit. „Es geht um falsche Hoffnungen, unausgeglichene Ökonomien, Sackgassen und Abgründe in der Sprache. Um die Ambivalenz der Bedürfnisse, sei es in der persönlichen oder der öffentlichen Kommunikation.“ (Barbis Ruder)

Tickets unter www.muenchenticket.de


Theater Blaue Maus (Elvirastr. 17a, 80636 München)
Programm November 2018:

4.-8. November, 20.00, No TIM like the present von und mit Carlton Bunce u. Ardhi Engl (Uraufführung)
Britische SciFi-Performance mit Astrophysik, Sex und Musik. If your‘re not part of the solution, you‘re part of the problem: Wenn unser Raum-Zeit-Kontinuum und Paralleluniversen aufeinanderprallen, dazu noch der erste und letzte Mensch den ersten und letzten Flugsaurier zur Fortpflanzung überreden muss, schweben moralisch interessante Aphorismen und amoralische Asteroiden sacht bis in den Keller der BlauMaus, gepflückt vom walisisch-bayerisch geerdeten Schauspieler Carlton Bunce und dem astralen Sound-Frickler Ardhi Engl. Auf englisch.
15., 21. u. 23. November, 20:00, Rohtheater: Robotermärchen
24. u. 25. November, 20:00, Mausgetrixt Spezial: Soluna – Connections
28. November, 20:00, Stormy Wednesday – Blues Session at the Blue Mouse
mit der Bernd Bauer Blues Band and friends, Eintritt frei
29. November, 20:00, Außer.dem - Literatur
Tickets und ausführliche Infos unter www.theaterblauemaus.de



9. November 2018, 18:00, MachWerk (Schulstr. 1 - hinter dem blauen Tor, 80634 München)
Momo Heiß erzählt WERKSTATT-GESCHICHTEN
Diese Stunde frei erzählte Geschichten sprechen sich in Neuhausen und München herum: Normalerweise haben im MachWerk Pinsel, Säge, Bohrer und Kleber das sagen - doch jetzt gibt es hier jeden zweiten Freitag im Monat frei erzählte Geschichten, Musik und Klänge. Momo Heiß erzählt Altes und Neues, Skurriles und Abenteuerliches für drei Generationen und taucht mit ihrem Publikum in die verschiedensten Geschichten ein. Freuen Sie sich auf Freitage voller Poesie, Spannung und Herzlichkeit!  Am Freitag, den 12. Oktober erzählt Momo Heiß rund um Bäume.
für Jugendliche, Rentner, Schüler, Erwachsene, Alleinstehende und Familien, Kinder ab 6 Jahren; Spendenempfehlung: 5.- Euro; mehr unter www.momoheiss.de



11. November 2018, 11:00, 12.30 u. 14.00, Kleiner Konzertsaal, Gasteig München
concierto münchen:
Tannhäuser, der singende Ritter

Eine Oper für die ganze Familie mit der Musik von Richard Wagner

Tannhäuser und Wolfram, zwei Ritter und Sänger, wollen auf der Wartburg Sieger im Dichterwettbewerb werden und das Herz der schönen Elisabeth gewinnen. Doch Tannhäuser packt plötzlich das Fernweh, er will hinaus in die große weite Welt und Abenteuer erleben. Auf der Suche nach einem besonderen Apfel, von dem er geträumt hat, trifft er auf die gefährliche Zauberin Venus. Sie herrscht über den magischen Apfelbaum und zieht Tannhäuser in ihren Bann. Gefangen in einer unterirdischen Grotte darf er nur noch für sie singen. Wie vermisst Tannhäuser die schönen Tage mit seinen Freunden auf der Wartburg! Ob er zurückkehren kann und ob er seine Elisabeth bekommt, zeigt auf kindgerechte Weise dieses Familienkonzert mit der Musik von Richard Wagner. Es spielt das Kammerorchester concierto münchen unter der Leitung von Carlos Domínguez-Nieto. Es singen Michael Braun als Tannhäuser, Philipp Gaiser als Wolfram von Eschenbach, Tajana Raj als Venus und Madlen Lamm als Elisabeth.
Mehr Infos und Vorbestellung unter www.concierto-muenchen.de