profil  ·  aktuelles  ·  projekte  ·  links  ·  impressum/datenschutz

 

 

 






 

 

 

 

 

 

 

 
















 




 die kulturbananen

 

pr-agentur für kunst & kultur

karin platzer

zeppelinstrasse 11a  

81541 münchen

089.651 48 50

gabi sabo

jahnstrasse 6  

85567 grafing

08092.23 27 76

info(&)kulturbananen.de

 

 

Theater Blaue Maus (Elvirastr. 17a, 80636 München)
Programm Februar 2019:
6., 8., 9., 13.,15., 16., 20., 21., 22. u. 23. Februar 2019, jeweils 20.00, "Der Untergang der Titanic" von Hans Magnus Enzensberger
mit Andrea Beblo-Krause, Johanna Effenberger, Rainer Lott, Bernadette Schnabl, Nicola Trub, Valeska Weber, Julia Weiermann, Regie: Jochen Strodthoff
27
. Februar, 20.00, Stormy Wednesday – Blues Session at the Blue Mouse
mit der Bernd Bauer Blues Band and friends, Eintritt frei
Tickets und ausführliche Infos unter www.theaterblauemaus.de


9. Februar 2019, 19.00 Uhr, Gasteig München, Black Box:
Iwanson International: Stückchenweise
Die choreographische Werkstatt von Iwanson International "Stückchenweise" war für viele heute renommierte Choreographen ein erstes Sprungbrett. Hier steht der Tanz pur im Fokus: Kein Bühnenbild, keine Videos und bescheidenste Kostüme. Und keine "Zensur". Was die jungen ChoreographInnen zeigen wollen, wird auf die Bühne gebracht. Hier treffen Sie heute die Choreographen von morgen!
Mehr Info unter www.iwanson.de, Karten bei München Ticket



Pianistenclub München
Programm Februar 2019
16. Februar, 19.30, Einstein Kultur, Halle 4 (Einsteinstr. 42, 81675 München): FEUER
22. Februar, 18.30, Seidvilla, Mühsamsaal (Nikolaiplatz 1b, 80802 München): JUNGES FEUERWERK - Die neuen Mitglieder im Club der Jungen Pianisten stellen sich vor
Mehr Info unter www.pianistenclub.de


24. Februar 2019, 11.00, 12.30 und 14.00 Uhr, Gasteig München, Kleiner Konzertsaal:
concierto münchen: Der Karneval der Tiere
Musikalisches Figurentheater für die ganze Familie mit Musik von Camille Saint-Saëns und Text von Loriot Die große Elefantin, seine Majestät den Löwen, den prächtigen Schleierschwanz und viele weitere Tiere lässt das münchner puzzletheater nach den wunderbaren Melodien und Rhythmen der großen zoologischen Phantasie von Camille Saint-Saëns zu einem prächtigen Karnevalsfest aufmarschieren, tanzen, trampeln und schweben. Über 20 bewegliche Figuren spielen die bunte Geschichte, die Carlos Domínguez-Nieto nach dem berühmten Text von Loriot erzählt. Die Musik wird vom Kammerorchester concierto münchen unter der Leitung von Carlos Domínguez-Nieto aufgeführt.
Tickets und mehr Info unter www.concierto-muenchen.de

2. März 2019, 19.00, Gasteig München, Carl-Orff-Saal:
Deutsches Gehörlosentheater: Die Hauptsache - nach Nikolai Evreinov
Regie: Jeffrey Döring; mit: Lea Beie, Godje Hansen, Eyk Kauly, Jan Kress, Athina Lange, Nils Malten, Andreas Mayer, Barbara Schmidt, Anne Zander.
Das Deutsche Gehörlosentheater präsentiert zum ersten Mal in seiner Geschichte eine echt gemischte Produktion: gehörlose und hörende Schauspieler agieren gemeinsam in Laut- und Gebärdensprache, für ein hörendes und gehörloses Publikum. Stückinhalt und das Motto der Kompanie, Ästhetik und Besetzung sind eng verflochten und verhandeln auf heiter-schelmische Weise die Kunst, sich trotz Hürden miteinander zu verständigen.
mehr Info unter www.gehoerlosentheater.de; Tickets unter www.gehoerlosentheater.de und bei München Ticket

15. u. 16. März 2019, 19.00, Theatersaal, Pallottinerstr. 2, Freising
Abschlussgala der Clownssschule "Die Kunst des Stolperns"
Zum Abschluss ihrer Grundausbildung laden die Schülerinnen und Schüler der Freisinger Clownsschule DIE KUNST DES STOLPERNS zur Gala ein. Die frischgebackenen Clowns stehen zum ersten Mal auf der Bühne und präsentieren, was sie in der halbjährigen Ausbildung gelernt haben.
Tickets unter Tel.: 08161/8621802 oder an der Abendkasse. Weitere Infos unter www.kunstdesstolperns.de


27. März 2019, 20.00, MUCCA im Kreativquartier I Dachauer Str. 112 d, 80636 München I Tram / Bus Leonrodplatz
UA: Doppelhelix
Eine Performance von ETA Theater I Gert Neuner
Weitere Vorstellungen: 28. bis 30. März 2019, jeweils 20.00 Uhr
Schauspiel: Gabriele Graf, Egmont Körner, Shirin Lotze, Waki Meier, Peter Pruchniewitz, Jacob Schwaiger, Sophie Wendt, Uli Zentner, Lucca Züchner
Text und Regie: Gert Neuner
Männer beherrschen die Welt. Irreparable Schäden zerstören unsere Lebensgrundlagen. Dass der Filmemacher David Pynch sich dieser Thematik annimmt, selbst aber Filmgott spielt, ist ein Anachronismus und zeigt die wahren Verhältnisse in unseren aufgeklärten Gesellschaften. Das ETA Theater präsentiert eine sprach- und bildgewaltige Rallye durch die letzten Augenblicke im Leben des Cineasten. Der Terrorakt eines Strenggläubigen am Set tötet die Crew. Pynch bittet seinen Gott um einen Lidschlag Zeit, um den wahrhaft großen Film zu drehen. Gott gewährt. In einem havarierenden Luxusdampfer nutzt er die Gelegenheit. Die Zeit wird knapp, das Wasser steigt. Pynch setzt zum ultimativen Finale an, lässt die vorislamische Göttin al-Uzza erscheinen. Al-Uzza treibt die männlichen Götter der Gegenwart in den Showdown.
Reservierungen unter Tel.: 089- 651 48 50 oder info@kulturbananen.de